Gastbeitrag: Fit und Gesund

Maria war so freundlich, einen kleinen Einblick in ihr persönliches Regelwerk zu geben und einen Artikel zum Thema Sport und Gesundheit zu schreiben. Das Jahr hat zwar vor einigen Wochen angefangen, aber vielleicht ist das Thema „gute Vorsätze“ ja noch in der ein oder anderen weiblich geführten Beziehung aktuell. Ich finden den Artikel jedenfalls gelungen, vor allem, weil er die Sache auf den Punkt bringt.

Ihr findet ihn hier:

Fit und gesund

Wenn auch ihr einen Gastbeitrag schreiben möchtet, oder es ein Thema gibt, das ihr näher beleuchten würdet, schreibt mir gerne.

Viele Grüße,

Eure Elisabeth

Advertisements

3 Gedanken zu “Gastbeitrag: Fit und Gesund

  1. Der Artikel geht etwas einseitig davon aus, dass beim Manne allgemein ein großer Bedarf an Anleitung zu Ernährung und insbesondere Bewegung besteht. Dass er grundsätzlich eher faul und nicht gut in Form ist.
    Bei mir bzw. uns ist das nicht so. Im Gegenteil ist das Problem eher, dass meine Dame sich zwar ordentlich ernährt, aber null Sport treibt und vollkommen unfit ist. Mit den „üblichen“ Folgen wie Gewichtsproblemen, div. Wohlfühl-Tabletten usw.
    Wir können bewegungsseitig auch kaum etwas zusammen machen, da die Leistungsunterschiede so eklatant sind. Sie ist dann schnell müde und fertig, und ich beginne erst leicht zu schwitzen.
    Nun die Frage: Wie soll ich sie motivieren, wenn mein Einfluss auf sie nun im Rahmen einer solchen Beziehung zunehmend schwindet und sie auch hier das letzte Wort hat? Wenn bei nahezu jeder leichten Anfrage ein breites Arsenal unterschiedlichster Ausreden zu Verfügung steht?

    • Hallo Oliver, „einseitig“ finde ich den Artikel nicht. Aber ich kann nachvollziehen, dass Du nicht glücklich bist, so wie es jetzt ist. Generell sollte auch in einer weiblich geführten Beziehung die Dame darauf achten, sich für den Mann attraktiv zu halten. Am Ende ist es so: Natürlich kannst Du niemanden zwingen, aber vielleicht hilft einfach ein ehrliches Gespräch, was Dir wichtig ist und vielleicht könnt ihr dann ja ein gemeinsames sportliches Hobby finden. Ich werde mich der Grundthematik demnächst noch mal annehmen.

      Viele Grüße Elisabeth

      • Hallo Elisabeth,
        ich meine das nicht so, dass sie sich gehen lässt o. ähnlich. Nein, sie achtet schon auf sich.
        Nur hat sie eben wie jeder andere Mensch auch ihre Schwächen und Punkte, wo sie – sagen wir mal – mäßig motiviert ist und schwer den Allerwertesten hoch bekommt. Allein irgendwann mal besser in Form zu sein, reicht da als Antrieb kaum aus.
        Da fehlt dann jemand, der auch mal schiebt. Mal sanften Druck aufbaut, Termine vereinbart, Ergebnisse nachhält. Früher konnte ich das, jetzt nicht mehr.
        Merkwürdigerweise findet man dazu in den endlosen FLR-Foren/-Blogs nichts. 1000 Tipps, den Mann in Gang zu setzen, aber nichts in Bezug auf eine gewisse Selbstdisziplin der Frau. Die Damen machen, was sie wollen, und das offenbar ganz automatisch in Perfektion. Als ob so nebenbei auch die perfekte, organisierte, disziplinierte Frau erschaffen würde bzw. zum Vorschein käme. Im echten Leben hält sich diese Illusion natürlich nicht lange.
        Also: Wie läuft das bei euch? Bei den Dingen, wo der Mann nicht oder kaum helfen kann und die man so gerne täte und doch immer wieder aufschiebt? Mehr Sport, gesündere Ernährung, berufliche Fortbildung, Eltern besuchen, Kleiderschrank ausmisten… Jeder hat ’ne ganze Sammlung davon.
        Grüße
        Oliver

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s