Viel Zeit für die weiblich geführte Beziehung

Die weltweite Coronapandemie hat wenig gute Seiten. Egal ob man nun der Auffassung ist, die Regierung sei zu forsch bei den Lockerungen oder ob man zu denjenigen gehört, denen die Eingriffe in unsere Grundrechte zu weit gehen und die die Wirtschaft am Abgrund sehen: viel Grund zur Freude haben aktuell die wenigsten. Trotzdem kann man sich die Frage stellen, ob man nicht auch etwas Gutes aus der Lage ziehen kann. Oder anders: Ich bin fest überzeugt, man sollte stets das Beste aus der Situation machen.
In Bezug auf die weiblich geführte Beziehung – und eigentlich auch auf jede andere Form der Beziehung – bieten sich in dieser Situation zahlreiche Chancen. Die seltene Möglichkeit zur inneren Einkehr und der intensiven Beschäftigung mit unserem Partner kann man nutzen.
Paare, die am Anfang ihres Weges stehen, können sich nun die Zeit nehmen, ihre persönliche FLR für sich zu gestalten. Gespräche über die gemeinsamen Ziele und Erwartungen können nun den Raum einnehmen, den sie brauchen, um gemeinsam etwas Schönes zu erreichen.
Aber auch in eingespielten Beziehungen bietet die gemeinsame Zeit den Raum, sich wieder auf sich und den Partner zu besinnen. Es ist ganz normal, dass einige Aspekte, die einem vielleicht wichtig waren, wie etwa die Keuschhaltung oder Disziplin des Mannes, mit unter etwas in den Hintergrund treten können. Vielleicht hat die ein oder andere Dame auch einfach die Zügel ein wenig schleifen lassen, jetzt ist eine gute Gelegenheit, sie wieder fest in die Hand zu nehmen und vielleicht hier und da auch etwas anzuziehen.
Egal ob man die Medien verfolgt oder – digital – mit seinem Umfeld spricht, eine der größten Gefahren der Pandemie ist sicherlich nicht das Virus selbst, sondern die Verwahrlosung an vielen Ecken und Enden. Der Gang zum Kühlschrank, wenig Bewegung, zu viel Müßiggang, all das sollte nicht zur Gewohnheit werden. Es ist durchaus legitim, hier strenger als vielleicht sonst durchzugreifen und klare Grenzen zu setzen, bevor sich schlechte Angewohnheiten einschleifen.
Ich selbst musste leider in den letzten Wochen häufiger von meinem Züchtigungsrecht Gebrauch machen und zwei mal sogar zum Rohrstock greifen. Übrigens hängt dieser jetzt mit dem gebogenem Ende am Griff unseres Kühlschrankes. Aus welchem Grund, könnt Ihr Euch bestimmt denken. An der Stelle übrigens noch ein kleiner Hinweis, Bloggerin Maria hat zum Thema Fitness mal einen – wenn auch in einem anderen Stil als ich – Artikel geschrieben. Hier habe ich ihn verlinkt.

Auf jeden Fall wünsche ich Euch allen, dass ihr die Zeit so sinnvoll wie möglich nutzen könnt und dass sich vor allem die Herren der Schöpfung nicht dem Müßiggang hingeben, sondern zusammen mit ihrer Partnerin produktiv an der Beziehung arbeiten.

Eure Elisabeth

__________________________

Ein kleiner Hinweis zur Arbeit an der Seite während Coronapandemie:

Ich nutze die Zeit aktuell, um meinen Blog aufzupolieren und auch hier und da neu zu dekorieren. Das Bild in diesem Artikel habe ich z.B. in einer Bilddatenbank gekauft.

Wer mich dabei unterstützen möchte, kann das gerne tun. Viele Menschen – so auch Ihr als Leser – kaufen ja vermutlich ohnehin gerade viel im Internet ein. Solltet Ihr also eh etwas bei Amazon bestellen oder eine kostenlose* (*Aktionen können auslaufen, danach kostenpflichtig) Probe-Mitgliedschaft abschließen wollen, könnt ihr das gerne über einen Werbelink tun. Ich erhalte dafür eine kleine Prämie von Amazon, die ich dann bei Shutterstock oder iStock in hübsche Bilder investiere. Natürlich ist das komplett anonym, ich kann nicht sehen, wer sich da jetzt einen Keuschheitsgürtel oder ähnliches kauft.

Link zu Amazon: Hier einkaufen

Link zu Amazon Prime Video: Amazon Prime bietet Probeabos.

Für Fans von Hörspielen: Hier gibt es ein kostenloses Probeabo für Audible

Das Wichtigste ist allerdings, dass Ihr gesund und munter bleibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s